GWU Eckernförde – modernes Unternehmen mit genossenschaftlichen Werten

Das GWU Eckernförde ist ein genossenschaftlich organisiertes Wohnungsunternehmen, das entlang der Förde – von Eckernförde bis Kiel – attraktiven und bezahlbaren Wohnraum für alle Generationen bietet.

„Gemeinschaft macht stark“

Dieser Slogan ist auch nach 96 Jahren noch immer der Leitgedanke unserer 1920 gegründeten Genossenschaft. Soziale Werte und großes persönliches Engagement stehen nach wie vor im Fokus, um das Wohnen in Eckernförde und Umgebung angenehm und sicher zu machen. Rund 4.500 Genossenschaftsmitglieder zeigen deutlich, dass unser Weg gut ankommt. Aktuell gibt es rund 2.700 GWU-Wohnungen, von denen über 700 einer Sozialbindung mit günstigen Mieten unterliegen.


Diese Prinzipien zeichnen unsere Genossenschaft aus:

Mitglieder sind Mieter und Miteigentümer

Genossenschaften sind nicht auf schnelles Geld aus, die Gewinne fließen auch nicht in die Taschen einiger weniger Investoren, sondern in neue gemeinsame Vorhaben und zum Teil sogar direkt an die Mitglieder zurück. Denn das ist das ist eine Besonderheit von Genossenschaften, dass ihre Kunden zugleich auch ihre Eigentümer sind, und die dürfen davon profitieren, wenn die Geschäfte gut laufen.

Genossenschaft macht stark

Gemeinsam guten Wohnraum zu schaffen, das ist unser Ziel. Unsere Mitglieder können ihr Leben lang in ihrer Wohnung wohnen und haben außerdem Möglichkeiten der Mitbestimmung, Mitwirkung und Gewinnbeteiligung. Jedes Mitglied trägt die Verantwortung in seinem Umfeld die Unternehmenskultur mit zu beeinflussen und jeder kann – über die Mitgliederversammlung oder eine demokratisch gewählte Vertreterversammlung – mitbestimmen, welche Mitglieder (Vertreter) die Geschäfte führen sollen.

Wir sind sozial engagiert und arbeiten nachhaltig

Das Wohl aller Mitglieder steht im Fokus des genossenschaftlichen Handelns. Das spiegelt sich auch in den zahlreichen Aktivitäten des GWU Eckernförde wider: Wir stecken viel Geld in die Modernisierung der Wohnanlagen, achten aber auch darauf, dass die Mieten bezahlbar bleiben. Mitglieder müssen so keine drastischen Mieterhöhungen erwarten. Denn Ziel ist nicht eine möglichst hohe Gewinnausschüttung, sondern die nachhaltige Werterhaltung und Wertsteigerung unseres Immobilienbestandes.

Wir sind Region, Umwelt und Gemeinschaft verbunden

Regionale Verbundenheit und umweltfreundliches Handeln ist unserer Genossenschaft sehr wichtig: Wir kümmern uns um die Entwicklung der Städte und Gemeinden und setzen uns für ein energieeffizientes und ressourcenschonendes Wohnen ein, indem wir klimafreundlich bauen und sanieren. Außerdem fördern wir auch den sozialen Zusammenhalt in den Nachbarschaften. Das GWU entwickelt durchdachte Konzeptionen neuer Wohnanlagen. Dazu gehören beispielsweise auch gut ausgestattete Kinderspielplätze für die kleinen Bewohner. Und für Familienfeiern von Mitgliedern, die zu Hause nicht ausreichend Platz haben, stehen genossenschaftliche Gemeinschaftsräume für Feierlichkeiten zur Verfügung.


Mitglied werden beim GWU Eckernförde:

Was ist eine Genossenschaft?

Eine Wohnungsgenossenschaft ist eine Unternehmensform des Privatrechts, deren besonderer Zweck es ist, ihren Mitgliedern eine genossenschaftliche Wohnung zur Nutzung bereit zu stellen sowie weitere Dienstleistungen rund um das Wohnen zu ermöglichen. Jeder kann Mitglied und Miteigentümer des GWU Eckernförde werden, indem er Genossenschaftsanteile kauft. Unsere Genossenschaft zählt derzeit etwa XXXX eingetragene Mitglieder.

Welche Vorteile bringt es, Mitglied in einer Genossenschaft zu sein?

  • Bei uns sind Sie kein Mieter, sondern ein Mitglied. Sie treten der Genossenschaft bei, erwerben Genossenschaftsanteile und werden so Miteigentümer des GWU.
  • Die Genossenschaft ist demokratisch organisiert. Sie basiert auf den Prinzipien der Selbsthilfe und Selbstverantwortung. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit Einfluss zu nehmen.
  • Sie erhalten ein dauerhaftes Wohnrecht. So sind Sie vor der Kündigung Ihrer Wohnung auf Eigenbedarf geschützt.
  • Die von der Genossenschaft erwirtschafteten Überschüsse werden nicht als wirtschaftlicher Gewinn betrachtet, sondern fließen zum einen in die Wohnungsbewirtschaftung zurück und ermöglichen zum anderen die Dividendenausschüttung an die Mitglieder.
  • Ein weiteres Plus: Über den GäWoRing (www.gaeworing.de) können Sie als GWU-Mitglied günstige Gästewohnungen für Ihren Urlaub mieten.

Muss ich Mitglied des GWU werden, um eine GWU-Wohnung anmieten zu können?

Die Wohnungen des GWU sind kautionsfrei und werden nur an GWU-Mitglieder vermietet. Wenn mehrere Personen in eine GWU-Wohnung einziehen möchten, reicht es, wenn der Unterzeichner des Mietvertrags GWU-Mitglied ist. Wie viele Genossenschaftsanteile Sie benötigen, hängt von der Größe Ihrer gewünschten Wohnung ab. Für eine Wohnung bis 50 qm sind es xx, für eine Wohnung über 50qm xx Genossenschaftsanteile. 

Wie werde ich Genossenschafts-Mitglied beim GWU?

Bei dem GWU Eckernförde werden Sie Mitglied, in dem Sie sich in einer Beitrittserklärung zur Beteiligung mit X Geschäftsanteilen verpflichten. Ein Anteil entspricht derzeit xxx Euro. Bei der Aufnahme als Mitglied ist ein einmaliges Eintrittsgeld von xxx Euro zu entrichten, das bei Austritt nicht zurückerstattet wird.

Sie möchten Mitglied in unserer Genossenschaft werden? Marina Mustermann hilft Ihnen gern weiter:

Was sind Genossenschaftsanteile und wofür wird mein Geld genutzt?

Mit ihren Genossenschaftsanteilen beteiligen sich unsere Mitglieder am GWU. X Genossenschaftsanteile sind für eine GWU-Mitgliedschaft erforderlich. Ein Genossenschaftsanteil hat einen Wert von xxx Euro. Der Wert der Genossenschaftsanteile bildet das Geschäftsguthaben. Anteile können auch in Teilen eingezahlt oder angespart werden. Das Geschäftsguthaben entspricht dem tatsächlich eingezahlten Guthaben. Das Geld kommt der gesamten Genossenschaft zugute. Es wird für Sanierungen, Neubauten und Rücklagen verwendet. Genaues dazu regelt unsere Satzung (evtl. Verlinkung zur Satzung).

Kann ich Genossenschaftsanteile in Raten zahlen?

Ja. Sobald Sie den ersten Genossenschaftsanteil in Höhe von xxx gezahlt haben, können Sie Ihre weiteren Anteile in Raten von xx Euro monatlich abzahlen. Möchten Sie in eine GWU-Wohnung einziehen, muss jedoch die für die Wohnung angegebene Mindestanzahl von Anteilen vollständig eingezahlt sein.

Wie viele Genossenschaftsanteile kann ich insgesamt zeichnen?

xxx

Kann ich auch GWU-Mitglied werden, wenn ich nicht in einer GWU-Wohnung wohne?

Ja, das ist möglich. Viele Mitglieder nutzen die Genossenschaftsanteilen als Geldanlage, immerhin schütten wir jedes Jahr eine attraktive Dividende aus. Momentan liegt die Dividende bei x%. Aber auch vorausschauend kann man Genossenschaftsanteile kaufen, denn vielleicht wollen Sie ja später einmal in eine GWU-Wohnung ziehen. Dann lohnt es sich, möglichst früh Mitglied zu werden. Die Dauer der Mitgliedschaft entscheidet nämlich mit, wenn sich mehrere GWU-Mitglieder für eine GWU-Wohnung interessieren.

Wie kann ich in der Genossenschaft mitbestimmen?

In jeder Genossenschaft wählen die Mitglieder ihre Vertreterinnen und Vertreter, damit sie die Geschäftspolitik der Genossenschaft mitbestimmen und ihre Interessen vertreten. Als Mitglied sollten Sie unbedingt an den Vertreterwahlen teilnehmen um geeigneten Kandidaten Ihre Stimme zu geben. So können Sie Ihre Genossenschaft mitgestalten.

Welche Funktion haben die Vertreter der Genossenschaft?

Die Vertreter sind das Sprachrohr der Mitglieder, sie sind Bindeglied zwischen Vorstand und Mitgliedern. Sie wirken an allen strategischen Entscheidungen mit. Jeder Vertreter hat nicht nur eine Stimme zum Abgeben, sondern auch zum Reden, Beantragen und zum Gewinnen von Mehrheiten. Vertreter haben ein echtes Mitspracherecht in der Vertreterversammlung. Entscheidungen von Vertretern wirken sich direkt auf die Mitglieder aus.

Sie haben es also mit in der Hand, dass die Leistungen und Investitionen der Genossenschaft tatsächlich den Bedürfnissen der Mitglieder zugute kommen. In der jährlichen General- oder Vertreterversammlung überprüfen sie, ob Vorstand und Aufsichtsrat den genossenschaftlichen Förderauftrag erfüllt und die Geschäftspolitik im Sinne der Mitglieder ausgerichtet haben.

Die Vertreterversammlung ist das Parlament der Genossenschaft. Sie entscheidet über

  • die Satzung,
  • die Verwendung von Gewinnen,
  • die Feststellung des Jahresabschlusses,
  • die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat,
  • wichtige strategische Ausrichtungen der Genossenschaft.

Sowohl der Vorstand als auch der Aufsichtsrat sind gegenüber den Vertretern in der Vertreterversammlung berichtspflichtig.

Wie kann ich meine Mitgliedschaft kündigen?

Die Kündigungsfrist der Mitgliedschaft beträgt zur Zeit x Monate zum Ende eines Geschäftsjahres und muss schriftlich erfolgen. Sobald Ihre Mitgliedschaft bei uns endet, bekommen Sie nach Freigabe der Bilanz durch die Vertreterversammlung Ihre Geschäftsanteile ausbezahlt.